16 01 21 KAKS Webbanner 002

Direktvermarktung Markus Markt

direktvermarktung-markus-markt titel

Förderung der Direktvermarktung: Markusmarkt Schöllkrippen

„Das ist alles selbst gemacht“. Diesen Satz konnte man am Stand der Direktvermarkter aus der Region Kahlgrund-Spessart öfters hören.

Erstmalig präsentierten die Kommunale Allianz und die Direktvermarkter aus dem Kahlgrund schmackhafte selbstgemachte Produkte aus dem Kahlgrund. Insgesamt 120 verschiedene Produkte von 12 verschiedenen Produktgruppen wurden angeboten. Es beteiligten sich 18 Anbieter aus dem Gebiet der VG Schöllkrippen und Mömbris.

Hintergrund & Ziel:
Wir möchten mit unseren Genussprodukten bei den Marktbesuchern die Wertschätzung für regional erzeugte Produkte stärken und die Vielfalt der Produkte aufzeigen. Lebensmittel und Gebrauchsgüter reisen heute oft um die ganze Welt bis sie bei uns landen: Äpfel aus Australien, Steaks aus Argentinien, Kartoffeln aus Ägypten. Dieser unnötige Transportverkehr belastet nicht nur die Umwelt, die Lebensmittel verlieren auch an Qualität. Dabei hat unser Kahlgrund-Spessart so viel zu bieten.

Projektbeschreibung:
„Das ist alles selbst gemacht“. Diesen Satz konnte man am Stand der Direktvermarkter aus der Region Kahlgrund-Spessart öfters hören. Erstmalig präsentierten die Kommunale Allianz und die Direktvermarkter aus dem Kahlgrund schmackhafte selbstgemachte Produkte aus dem Kahlgrund. Insgesamt 120 verschiedene Produkte von 12 verschiedenen Produktgruppen wurden angeboten. Es beteiligten sich 18 Anbieter aus dem Gebiet der VG Schöllkrippen und Mömbris. Bei den Kunden des 3-tägigen Marktes wurde der Stand gut wahrgenommen. Optisch ansprechend überzeugte er viele Besucher, auch das Angebot war sehr vielseitig. Von der Natur geschenkt, mit Herz und Hand veredelt. Alles was im Kahlgrund-Spessart wächst, gedeiht oder handwerklich veredelt wird, konnte käuflich erworben werden: Nudelprodukte, hausmacher Wurst, Bierlikör, Äbbelwoigelee, Gewürze, Säfte, Schnäpse und hochwertige Öle vom heimischen Erzeuger, Äpfel, Kaffeespezialitäten, selbstgemachte Marmeladen oder leckere Pralinen. Apfelsaft, Apfel-Secco und Apfelsekt: auch diese Leckereien aus unserer Streuobstregion kamen im Ausschank sehr gut bei den Kunden an.

Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes:
Kelterei Rothenbücher, Schlaraffenburger, Edelbrennerei Dirker, Gasthaus & Kelterei „Zum Hasen“, Kelterei Gessner, Gasthaus & Brennerei „Zum Hirschen“, Brauhaus Barbarossa, Rohrgrundhof, Brauerei Wissen, Hauhof Evelyn Wissel, Wissels mobile Kelterei, Obsthof Hauenstein, 1.Kahlgründer Kaffeerösterei Fehre, Cafe Denk, Metzgerei Cibis, Dorfschänke Kleinkahl, Villa Hof Langenborn, Bauerngärtchen, Geflügelhof Lück