Unterwegs im Naturpark Spessart
Wanderwege rund um Schneppenbach

Schneppenbach mit seinen über 1200 Einwohnern hat seit jeher eine wechselvolle Geschichte erlebt. Während Schöllkrippen um 1666 von den Grafen von Schönborn übernommen wurde, blieb Schneppenbach kurmainzisch, da hier alte Straßenverbindungen zwischen dem Maintal nach Gelnhausen bis zur Birkenhainer Straße unter Kontrolle bleiben sollten. Um 1900 war in Schneppenbach die Zigarrenherstellung in Fabriken und später in Heimarbeit sowie die Perlenstickerei der einzige Erwerb der überwiegend landwirtschaftlich geprägten Gegend. Von Hungersnot geplagt, gab es im 18. Jahrhundert viele Auswanderungen nach Ungarn und Amerika. Das 1814 selbstständig gewordene Schneppenbach schloss sich 1972 dem Markt Schöllkrippen an. Schneppenbach hat eine Vielzahl an Ortsvereinen, die überdies in der Jugendarbeit sehr aktiv sind. Über das Jahr gibt es zahlreiche Feste und Veranstaltungen. So wird Brauchtum, Kultur und ein aktives Ortsleben gepflegt und gelebt.

Tourenvorschlag 1
Rund um Schneppenbach
Wegstrecke: 5 km, Schwierigkeitsgrad: mit Steigungen Die Wanderung mit einer Gehzeit von ca. 2 Stunden beginnt an der Bergstraße und endet an der Goethestraße. Auf diesem Weg erleben Sie ein Dorf von allen Seiten und erfahren gleichzeitig die Schönheiten des Kahlgrundes. Streuobstwiesen, Wald, schöne Aussichtspunkte, moderne Aussiedlerhöfe, naturbelassene Wiesen und Bäche. Einfach schön! Gleichzeitig haben Sie Anschluss an zahlreiche Fernwanderwege.

Tourenvorschlag 2
Kahlgrund Dreispitz – Ein neuer Weg auf alten Pfaden!
Wegstrecke: 65 km, Schwierigkeitsgrad: leichte Steigungen
Der Kahlgrund Dreispitz Weg umrundet mit einer Länge von 65 km den Kahlgrund vorwiegend auf Höhenwegen. Er folgt dabei den bewährten Traditionswegen Fränkischer Marienweg, Birkenhainer Straße und dem Dr.-Degen-Weg und kann in unterschiedlichen Etappen gelaufen werden. Vom Hahnenkamm und vom Weinberg Apostelgarten, von Hauenstein und Vormwald, von Eichenberg und Edelbacher Höhe – fast überall können Sie phantastische Weitblicke in den Kahlgrund, bis in den Spessart, den Odenwald und den Taunus genießen.

>>Hier geht's zur Route!<<

Quelle: Naturpark Spessart

 

 zurück zur Übersicht